kulta

kulta kommt von Gold, oder schwe­disch guld. Die Plo­sive sind ver­härtet und das a um­geht das wort­fi­nale Clus­ter­ver­bot.

Falls du Kult ge­raten hast, liegst du leider fal­sch, das ist kultti. Denk dran, dass t zu tt wird. Wenn im Fin­ni­schen ein t steht, war’s vorher ein d.